Versionsverlauf von WinContig

Version 3.0.0.1:

  • WinContig zeigt auf ostasiatischen Systemen möglicherweise Meldungen und Ergebnisse der Datenträgerprüfung nicht korrekt an. Behoben. Vielen Dank an Robert Choi (der darauf hingewiesen hat) für seine kontinuierliche und lobenswerte Unterstützung.
  • Das koreanische Sprachmodul wurde aktualisiert.

Version 3.0.0.0:

  • Die Unterstützung für Windows XP wurde gestrichen. Ab dieser Version ist das minimal unterstützte Betriebssystem Windows Vista.
  • WinContig hat ein neues Dialogfeld "Optionen".
  • Die Möglichkeit, ein Profil beim Start zu laden, wurde hinzugefügt.
  • Hinzugefügt wurde die Möglichkeit, den mit einem physischen Datenträger verbundenen Medientyp zu ändern.
  • Die Fähigkeit wurde hinzugefügt, die Defragmentierung der Dateien zu verhindern, wenn der Computer im Akkubetrieb läuft.
  • Hinzugefügt wurde die Möglichkeit, die Dateien nach der Anzahl ihrer Fragmente zu filtern.
  • Hinzugefügt wurde die Möglichkeit, die Dateien nach der Größe ihrer Fragmente herauszufiltern.
  • [User Requested Feature] Es wurde die Möglichkeit hinzugefügt, WinContig durch Drücken der ESC-Taste zu schließen.
  • [User Requested Feature] Es wurde die Möglichkeit hinzugefügt, die Zeile des aktuell bearbeiteten Elements zu markieren.
  • [User Requested Feature] Es wurde die Möglichkeit hinzugefügt, den Profilnamen in der Titelleiste anzuzeigen.
  • Einige kleinere Fehler wurden behoben.

Version 2.4.0.3:

  • Das Festplatten-Datenlayout wurde bei bestimmten FAT32-Dateisystem-Partitionen möglicherweise nicht korrekt erkannt. Behoben.

Version 2.4.0.2:

  • WinContig analysiert die Befehlszeilenargumente unter einigen Windows-Umgebungen möglicherweise nicht korrekt. Behoben. Vielen Dank an Steve, der darauf hingewiesen hat.

Version 2.4.0.1:

  • Die Seagate Barracuda 2TB HDD (ST2000DM008-2FR102) wurde fälschlicherweise als SSD identifiziert. Behoben. Vielen Dank an Brianna M., die darauf hingewiesen hat.
  • Einige kleinere grafische Verbesserungen.

Version 2.4.0.0:

  • Das Dialogfeld "Datenträgerprüfung" wurde verbessert. Es zeigt jetzt mehr Informationen über die Datenträger an, einschließlich der S.M.A.R.T.-Attributwerte.
  • [User Requested Feature] Die Prüfung auf Dateisystemfehler kann jetzt bei Bedarf ausgeführt werden.
  • Bei der Prüfung auf Dateisystemfehler konnte WinContig in manchen Windows-Umgebungen falsche positive Fehler anzeigen. Behoben.
  • Verbesserte Suche nach fragmentierten Dateien in der Registerkarte "Fragmentierte Dateien".
  • Einige Tastenkombinationen wurden geändert, damit sie besser mit dem Windows-Standard übereinstimmen.
  • Hinzugefügt wurde die Möglichkeit, den Volume Shadow Copy Service während des Defragmentierungsvorgangs vorübergehend zu deaktivieren, um das Wachstum des VSS-Bereichsspeichers zu verhindern.
  • Einige kleinere Fehler wurden behoben.

Version 2.3.0.0:

  • Verbesserte Startzeit.
  • [User Requested Feature] Es ist jetzt möglich, nach Abschluss der Defragmentierung oder des Analysevorgangs ein Meldungsdialogfeld anzuzeigen.
  • [User Requested Feature] Es ist jetzt möglich, nach Abschluss der Defragmentierung oder des Analysevorgangs automatisch zur Registerkarte "Fehler" zu wechseln.
  • Verbesserte Unterstützung für hohe DPI-Anzeigen.
  • Einige kleinere Fehler wurden behoben.

Version 2.2.0.0:

  • [User Requested Feature] Es ist jetzt möglich, Unterordner bei der Bearbeitung von Ordnern einzuschließen/auszuschließen.
  • Einige kleinere Bugs wurden behoben.

Version 2.1.0.0:

  • [User Requested Feature] Es ist jetzt möglich, die Dateianzahl auf den Registerkarten anzuzeigen.
  • [User Requested Feature] Es ist jetzt möglich, in der Registerkarte "Fragmentierte Dateien" nach Dateien nach Namen zu suchen.
  • WinContig zeigt unter manchen Windows-Umgebungen möglicherweise keine Dateieigenschaften an, wenn Dateinamen und Pfade in separaten Spalten angezeigt werden. Behoben.

Version 2.0.0.2:

  • WinContig kann unter manchen Windows-Umgebungen keine Sprachmodule laden. Behoben.

Version 2.0.0.1:

  • WinContig kann in einigen Windows 10-Umgebungen während der Datenträgerbereinigung abstürzen. Behoben.

Version 2.0.0.0:

  • Bessere Integration mit Windows 10.
  • [User Requested Feature] Dateinamen und Pfade können in der Registerkarte "Fragmentierte Dateien" und der Registerkarte "Fehler" in separaten Spalten angezeigt werden.
  • [User Requested Feature] Es ist jetzt möglich, die maximale Zeichenanzahl für aktuelle Profile festzulegen.
  • [User Requested Feature] WinContig kann jetzt den Papierkorb leeren, wenn temporäre Dateien gelöscht werden.
  • Alle bekannten Bugs wurden behoben.

Version 1.35.04:

  • WinContig kann unter einigen Windows XP-Umgebungen unbemerkt abstürzen. Behoben. Vielen Dank an John Connor für seine kontinuierliche und lobenswerte Unterstützung.
  • Bei Verwendung des Schalters /CLOSEIFOK kann es vorkommen, dass WinContig das Hauptfenster nicht schließt. Behoben.
  • Hinzufügen des portugiesischen (europäischen) Sprachmoduls.

Version 1.35.03:

  • Das Datenlayout auf dem Datenträger wurde auf bestimmten Partitionen möglicherweise nicht korrekt erkannt. Behoben.

Version 1.35.02:

  • Bei Verwendung des Schalters /CLOSE kann es vorkommen, dass WinContig das Hauptfenster nicht schließt. Behoben.
  • Hinzufügen des türkischen Sprachmoduls.

Version 1.35.01a:

  • Einige Probleme mit Textfarben wurden behoben, wenn ein Windows-Farbschema verwendet wird, bei dem die Hintergrundfarbe des Fensters auf Schwarz oder andere geschwärzte Farben und die Vordergrundfarbe des Textes auf Weiß oder andere aufgehellte Farben eingestellt ist.

Version 1.35.01:

  • Ein Speicherleck wurde behoben, das unter bestimmten Umständen zu einem Absturz führen kann. Vielen Dank an Henri Luhtala, der darauf hingewiesen hat.

Version 1.35:

  • Die Geschwindigkeit der Defragmentierung wurde verbessert.

Version 1.30:

  • Wartungsversion. Interne Code-Optimierungen und Bereinigungen.

Version 1.20b:

  • Das koreanische Sprachmodul wurde aktualisiert.

Version 1.20a:

  • Die Sprachmodule Französisch, Spanisch und Georgisch wurden aktualisiert.

Version 1.20:

  • Es wurde die Möglichkeit hinzugefügt, System- und Statussymbole neben jedem Element anzuzeigen.
  • Verbesserte SSD-Erkennung.

Version 1.15a:

  • Die Sprachmodule Afrikaans und Vietnamesisch wurden aktualisiert.

Version 1.15:

  • [User Requested Feature] Es wurde die Möglichkeit hinzugefügt, nur die im oberen Bereich des Hauptfensters ausgewählten Elemente zu analysieren/defragmentieren.
  • [User Requested Feature] Die Liste der zuletzt verwendeten Profile wurde hinzugefügt.

Version 1.10:

  • Die Defragmentierung von Dateien, die auf FAT16-Volumes abgelegt wurden, konnte zu einem Absturz führen. Behoben.
  • Behoben wurde ein Absturz, der gelegentlich kurz nach dem Drücken der Defragmentierungsschaltfläche auftreten konnte.

Version 1.05.03:

  • Zwei oder mehr aufeinanderfolgende Defragmentierungen können zu einem Absturz führen. Behoben. Vielen Dank an Marc Corbeil, der darauf hingewiesen hat.
  • Die georgische Sprachdatei wurde hinzugefügt.

Version 1.05.02:

  • Bei Verwendung des Schalters /PROF: konnte WinContig das angegebene Profil nicht finden. Behoben.

Version 1.05.01:

  • Bei Verwendung des Schalters /NOGUI konnte WinContig falsche Exit-Codes liefern. Behoben.

Version 1.05:

  • Fehler behoben, der zu einem Absturz während des Analyse-/Defragmentierungsprozesses führen konnte.
  • Neue Befehlszeilenschalter hinzugefügt.
  • Vielen Dank an Steve für seine lobenswerte Unterstützung.

Version 1.00:

  • Ein GDI-Ressourcenleck wurde behoben, das zu einer Beschädigung des Bildschirms führen kann. Vielen Dank an Marc Klenotic, der darauf hingewiesen hat.
  • Einige Teile des russischen Sprachmoduls wurden nicht korrekt geladen. Behoben. Vielen Dank an Dmitry Yerokhin, der darauf hingewiesen hat.
  • Das Laden des schwedischen Sprachmoduls konnte zu einem Absturz führen. Behoben. Vielen Dank an Peter Runesson, der darauf hingewiesen hat.
  • Die Festplattenprüfung wurde verbessert.
  • Das Bereinigen von temporären Dateien wurde verbessert.
  • Das Filtern von Elementen wurde verbessert.
  • Nun werden SSD-Platten automatisch von der Analyse/Defragmentierung übersprungen.
  • WinContig verwendet jetzt die Fortschrittsanzeige, die unter Windows 7 auf der Taskleistenschaltfläche angezeigt wird.
  • Hinzugefügt wurden die Spalten "Letztes Änderungsdatum" und "Attribute" in der Objektliste.
  • Einige kleinere grafische Verbesserungen.

Version 1.00 RC2:

  • Es wurde ein Fehler behoben, der zu einem Absturz führen kann. Vielen Dank an Tom Marriott für seine kontinuierliche und lobenswerte Unterstützung.
  • Native 64-Bit-Version von WinContig hinzugefügt.
  • Einige kleinere grafische Verbesserungen.
  • Einige kleinere Bugs behoben.

Version 1.00 RC1:

  • Unterstützung für Drag & Drop für Windows Vista und Windows Seven hinzugefügt.
  • Die Möglichkeit, Elemente basierend auf ihrem Status zu markieren, wurde hinzugefügt.
  • Bessere Integration mit Windows Seven.
  • Nun liefert WinContig Exit-Codes bei Verwendung des /NOGUI-Schalters.
  • Einige kleinere Bugs wurden behoben.

Version 0.90:

  • Es können jetzt bestimmte Objekte über Masken und Größen von der Analyse/Defragmentierung ausgeschlossen werden.
  • Die Möglichkeit, einen Datei-/Ordnerpfad in der Befehlszeile zu übergeben, wurde hinzugefügt.
  • Verbesserte Gesamtleistung.

Version 0.80:

  • WinContig unterstützt jetzt 120 DPI Bildschirmauflösungen.
  • Hinzugefügt wurde die Möglichkeit, manuell auszuwählen, welche fragmentierten Dateien defragmentiert werden sollen.
  • Die Möglichkeit, bestimmte Dateien/Ordner von der Analyse/Defragmentierung auszuschließen, wurde hinzugefügt.
  • Einige kleinere Bugs wurden behoben.

Version 0.78:

  • In einigen seltenen Fällen konnte WinContig in eine Endlosschleife geraten. Behoben.
  • Einige grafikbezogene Probleme unter Windows 2000 behoben.
  • Die Möglichkeit, temporäre Dateien vor der Defragmentierung zu entfernen, wurde hinzugefügt.
  • Möglichkeit hinzugefügt, die Prioritätsstufe des Programms zu setzen.
  • Nun ist es möglich, nur die am stärksten fragmentierten Dateien zu defragmentieren.
  • Neue Kommandozeilenschalter hinzugefügt.

Version 0.77:

  • Weitere Informationen über Dateien hinzugefügt.
  • Nun kann der Analysebericht deaktiviert werden.
  • Nun ist es möglich, den Analysebericht in eine Textdatei zu exportieren.
  • Spalten können ausgeblendet werden.
  • Die Defragmentierungs-Engine wurde verbessert.
  • Einige kleinere Bugs wurden behoben.

Version 0.76:

  • Einige Probleme bei der Ausführung von WinContig unter Windows 2000 wurden behoben.

Version 0.75:

  • Windows Vista-Kompatibilität hinzugefügt.
  • Die Art des Hinzufügens von Ordnern wurde geändert.
  • Nun ist es möglich, den Stammordner eines Volumes hinzuzufügen.
  • Jetzt ist es möglich, Spalten zu ziehen, um die Spaltenreihenfolge neu anzuordnen.
  • Schnellere Ordneranalyse.
  • Nun wird die Sprache der Benutzeroberfläche "on-the-fly" geändert.
  • Einige Code-Optimierungen.

Version 0.70:

  • WinContig unterstützt jetzt Unicode-Dateien und -Ordner.
  • Nun sind Sprachdateien im Distributionsarchiv enthalten. Außerdem ist es jetzt möglich, die bevorzugte Sprache über die GUI zu wählen.

Version 0.65:

  • In einigen Fällen hat WinContig sehr große Dateien nicht defragmentiert. Behoben.
  • Nun werden die Optionen in einer externen Datei gespeichert.

Version 0.60:

  • Schnellere Dateianalyse.
  • Nun ist es möglich, die Defragmentierungsstrategie zu wählen (schnelle vs. "schlaue"-Defragmentierung).

Version 0.50:

  • Erste Veröffentlichung.